VPN Anbieter Testergebnisse und Vergleich

Willkommen auf meiner Seite “vpntester.de”

ich habe versucht hier die ultimative VPN Test-Webseite aufzubauen. Ich habe sorgfältig  über 100 VPN-Anbieter getestet, und auch einige Anleitungen zu den besten VPNs innerhalb verschiedener Kategorien geschrieben . Mach Dir selbst einen Überblick. Wenn Du mehr über die VPN-Anbieter wissen möchtest, dann lies Dir die Testberichte durch oder informiere Dich auch über aktuelle Neuigkeiten. Ich bin gerade dabei alle Erfahrungsberichte auf dieser Seite zu veröffentlichen (In den kommenden Tagen), komm also bald wieder und informiere Dich weiter.

TIPP: Ich habe auch einen einfache Anleitung “3 Schritte zur Anonymität im Internet” veröffentlicht, denn die Möglichkeit , seine Anonymität und auch Privatsphäre, auch im Internet zu schützen ist gegeben und es ist auch sehr einfach und auch sicherlich täglich umzusetzbar.

Mit lieben Grüßen,
Euer Markus!


Aktuelle Beiträge

Was sind VPN-Kaskaden?

VPN-Kaskaden (Multi-Hop). Wie geht das? Was hat man davon?

VPN-Services versuchen die Nutzer durch technische Funktionen vor Überwachung und Verfolgung im Internet zu schützen. Normale VPN-Service bietet dabei den verschlüsselten Zugang zu eigenen VPN-Servern an, welche in ...
/ Allgemein, Info & Tipps
Datenschutz und IPv6: So anonym surfst Du wirklich!

Datenschutz und IPv6: So anonym surfst Du wirklich!

Wer sich mit der Thematik zu IPv6 beschäftigt, der findet sehr rasch heraus, dass man durch IPv6 praktisch jedem an das internet angeschlossene Gerät eine eigene und einmalige ...
/ Allgemein, Info & Tipps
FIFA Fußball WM in Russland im Internet verfolgen

Anleitung: FIFA Fußball WM 2018 – Live im Internet verfolgen. Tipps & Tricks

Es ist fast schon wieder soweit: Die FIFA Fußball WM in Russland beginnt🏆 Einige interessante Fakten zur letzen WM in Brasilien im Jahr 2014: 3,2 Milliarden Menschen haben ...

„Double Kill“ attackiert Geräte via Internet Explorer: Jetzt patchen!

Du bist ein Internet Explorer-Fan? Momentan nicht unbedingt die beste Wahl: Der Microsoft-Browser lässt durch ein neu entdecktes Sicherheitsleck Malware in dein Gerät – womit Hacker & Co ...
/ Nachrichten

Ungeliebte deutsche Vorratsdatenspeicherung kommt nicht in die Gänge

Pech für Deutschland: Mit der geplanten Vorratsdatenspeicherung will und will es nicht klappen. Nachdem der deutsche Gesetzgeber bereits letztes Jahr vor dem Oberverwaltungsgericht für Nordrhein-Westfalen den Schwarzen Peter ...
/ Nachrichten

EU will Datenherausgabe massiv beschleunigen

Die Geheimdienste bzw. Sicherheitsbehörden haben es auch nicht immer leicht: Einen Kriminellen im Visier und dann entwischt er, weil die Informationsweitergabe über verschiedene Länder hinweg einfach zu lange ...
/ Nachrichten

Geheimdienstbündnis der Schengenstaaten im Kreuzfeuer der Kritik

Ein Bündnis wie Schengen hat natürlich für seine Mitglieder allerlei Vorteile zu bieten – auch im Bereich der islamistischen Terrorismusbekämpfung. Die einzelnen Geheimdienste haben nämlich die Möglichkeit, entsprechende ...
/ Nachrichten

BigBrotherAwards für Datenkraken wie Alexa & Co vergeben

Am 20. April war es wieder soweit: Der Verein Digitalcourage vergab die BigBrotherAwards. „Freuen“ durften sich heuer unter anderem Microsoft, die hessische Landesregierung und Amazon. Letzter erhielt den ...
/ Nachrichten

Datenanaylist Cambridge Analytica insolvent

Sagt euch Cambridge Analytica noch etwas? Ganz genau, das Datensammlerunternehmen ist im Zuge des heurigen Facebook Datenskandals auf unschöne Weise ins Rampenlicht getreten, da es angeblich Daten von ...
/ Nachrichten

Selbstzerstörende Nachrichten, künstliche Intelligenz & Co

Beim neuesten Update von Gmail hat Google keine Mühen gescheut und wirklich einiges einfallen lassen. Seit Ende April steht den 1,4 Milliarden Nutzern des Mail-Dienstes nicht nur ein ...
/ Nachrichten

Neues Polizeigesetz in Bayern sorgt für Aufruhr

Es wird als „härtestes Polizeigesetz Deutschlands“ seit 1945 bezeichnet – und ist es wohl auch: Das neue bayrische Polizeigesetz, das am 15. Mai beschlossen werden soll, verleiht dem ...
/ Allgemein

Streaming im Brennpunkt: spannender Zeitvertreib oder Straftat?

Egal ob spät in der Nacht, am Wochenende, gleich zum Frühstück … Heutzutage müssen wir nicht mehr auf eine bestimmte Sendezeit warten, sondern können unsere Lieblingsserien oder Filme ...
/ Info & Tipps
Sicher ohne Spuren im Internet

“Sicher”, “Spurenarm” oder “Anonym” im Internet “surfen”? Was sind die Unterschiede?

Warum man sich festlegen muss, was man im Internet preisgeben möchte. Es gibt doch noch einige meiner Leser, welche sich nur ungern beobachten lassen. Viele haben auch zu ...
/ Allgemein, Info & Tipps
Abmahnung wegen Streaming

Illegales Streaming kann richtig teure Folgen haben

Man liest immer wieder von illegalem Streaming und teuren Abmahnungen, insbesondere seit dem neuen EuGH-Urteil von 2017. Geschichten rund um teure Strafen sind aber leider nicht nur Geschichten ...
/ Nachrichten
Tiopps für ein sicheres Heimnetzwerk

Die 10 besten Tipps für die Sicherheit deines Heimnetzwerks

Viele Familien setzen ihre WLAN-Netzwerke zuhause im Schnellsiedeprozess auf, um ihre Internetverbindung so schnell wie möglich ins Laufen zu bringen. Das ist natürlich verständlich. Aber: Es ist auch ...
/ Info & Tipps
Abfragen im Schengen Netzwerk

Mehr Abfragen & verdeckte Fahndungen im Schengen-Informationssystem

Das Schengen-Fahndungssystem hat mit seinen nahezu 100 Millionen Datensätzen gleich zwei Höchststände zu verzeichnen: Sowohl die allgemeinen Datenabfragen sind stark gestiegen, aber auch die Anzahl heimlicher Fahndungen hat ...
/ Nachrichten
Tuerkei Zensur

Zensurierung & Überwachung des Internets in der Türkei – Extremgesetz #5651

In der Türkei wurde das Gesetz gegen Cyberkriminalität 2014 weiter verschärft und sorgt seitdem für Kopfzerbrechen: Es verstärkt die bereits bestehende Zensurierung und Überwachung des Internets noch weiter ...
/ Nachrichten
Gesichtserkennung und Überwachung in Deutschland

Bundeskriminalamt: erweiterte Gesichtserkennung – Ohrenerkennung inklusive

Was es nicht alles gibt: Ja, richtig gelesen, auch Ohren können bei der Gesichtserkennung unterstützen. Das Bundeskriminalamt (BKA) ist momentan dabei, sein biometrisches System zu prüfen und eventuell ...
/ Nachrichten
Hält nicht einmal ein Mega-Skandal Facebook davon ab, deine Daten abzusaugen?

Hält nicht einmal ein Mega-Skandal Facebook davon ab, deine Daten abzusaugen?

Wie allgemein bekannt und Tagesthema in den globalen Medien, ist Facebook in einen ordentlichen Skandal verstrickt. Mittlerweile sollen weltweit sogar bis zu 87 Millionen Mitglieder von der unrechtmäßigen ...
/ Allgemein, Nachrichten
Schockierende Internet Skandale 2017

Die 5 schockierendsten Internet-Skandale 2017

Wenn ihr an das letzte Jahr denkt, wie viele Cyber-Skandale fallen euch ein? 2017 ist doch so einiges passiert, Tendenz steigend. Wir haben für euch die spannendsten Betrugsgeschichten ...
/ Allgemein, Nachrichten

Der Vorteil von VPN-Diensten ist nicht “Anonymität”, sondern die  “Privatsphäre” welche man damit bewahrt.
Wie zu Hause an den Fenstern, bei denen man die Vorhänge zuziehen kann, ist die Adresse des Wohnhauses jedoch öffentlich zugänglich. Der Unterschied ist, dass man neugierigen und auch fremden Blicken nicht mehr ausgesetzt ist. Dies hat nichts mit illegalen Handlungen zu tun, es ist ein Grundbedürfnis und Recht eines jeden Menschen, in seinem Privatleben selbst Kontrolle darüber zu haben, was Andere von einem erfahren dürfen.
von Markus 

Du bist gerade in USA,  Deine Identität ist möglicherweise nicht ausreichend geschützt!

Wie in meinem vorigen Beispiel, möchte ich Dich gerne auffordern zu überlegen, ob Du auch Kameras zu Hause zustimmen würdest, die Dich 24h bei all Deinen Aktivitäten beobachten? Stell Dir vor, ob dies nicht sofort Dein Verhalten verändern würde. Die “Vorratsdatenspeicherung” soll genau das auch bewirken, sie zeichnen alle Deine Aktivitäten 24h und an 365 Tagen pro Jahr auf, egal wie persönlich diese sind. Im Gegensatz zu Deinen Facebookaktivitäten, hast Du aber keine Wahl ob Du diese Aktivitätem freigeben willst oder nicht!

INFO:
Falls Du selbst bereits einen VPN-Service verwendest und Dir sicher bist geschützt zu sein, solltest Du vielleicht auch den WebRTC Leak Test machen, um zu sehen, ob Dein Anbieter Deine Identität auch entsprechend schützt.

Ein kurzer Leitfaden zu VPNs

Wenn Sie noch nie von VPNs gehört haben, ist das kein Problem. Wir sind hier, um Sie damit bekannt zu machen,  und auch zu erklären wie sie funktionieren. Wikipedia Artikel machen natürlich einen guten Job dabei, allerdings haben ich versucht noch einfacherer und weniger technische Wörter dafür zu finden.

Ein VPN-Server lässt Sie sich direkt an den VPN-Standort verbinden und versteckt dadurch nicht nur Deine Identität sondern lässt Dich auch im Internet erscheinen, als wärst Du selbst an diesem Ort.

Seid ungefähr 10 Jahren und auch bis heute, sind VPNs ursprüngliche Server in Unternehmen, die Mitarbeiter können sich damit direkt verbinden und damit auch von zu Hause oder unterwegs arbeiten und damit direkt auf die internen Netzwerke der unternehmen zugreifen. Heute sind VPNs häufig eine Möglichkeit, um die eigene Identität zu verbergen ONLINE- Die letzten Monate, durch die Enthüllungen von Edward Snowden waren hierbei auch sehr wichtig. Vorher waren VPN`s in der regel hauptsächlich auch für Menschen interessant, welche in Ländern lebten welche starke Einschränkungen und offiziell auch Überwachung durchführten, wie z.Bsp: China oder auch die Türkei. Durch die verschlüsselten Verbindungen mit VPN konnte man dadurch direkt durch die Firewalls der Staaten Verbindungen aufbauen und damit ungehindert auch auf Inhalte außerhalb des Landes zugreifen. Heute wissen wir, dass auch US-Bürger, Großbritannien, Frankreich und schließlich sogar Deutschland die Bürger überwacht und Benutzeraktivitäten aufzeichnen. Daher verwenden es heute Menschen aus der ganzen Welt um  Privatsphäre zu schützen und der Überwachung zu entgehen.

Während ein VPN Geld kostet, im Durchschnitt sind es so 5-10 USD pro Monat, gibt es auch Anbieter die völlig überteuert Ihre Leistungen anbieten. Es gibt aber auch wahre “Schnäppchen” und wer viel zahlt bekommt eben nicht immer unbedingt mehr geboten.Es ist in jedem Fall wichtig zu überprüfen, ob der Dienst auch die Leistungen enthält, welche man davon erwartet und ob die Betreiber auch Vorkehrungen getroffen haben um Privatsphäre oder sogar Anonymität zu garantieren.  Speichert der Betreiber Logfiles (Aufzeichnungen über die Aktivitäten) oder nicht? Benuteraktivitäten könnten sein, wann man Online ist, was man im Internet tut oder auch mit wem man kommuniziert. deshalb bin ich gerade bei diesem Punkt und meinen Testberichten besonders sorgsam vorgegangen.

Meine IP-Adresse – ist meine Telefonnummer!

Alle Computer, die mit dem Internet verbunden sind, haben eine eindeutige Adresse, über die sie identifiziert werden können, die so genannte „IP-Adresse“. Das ist ein Zahlencode, der einem Rechner entweder fix zugeordnet ist (wie z.B. bei vielen Kabelgesellschaften) oder vom Internetanbieter/Provider dynamisch vergeben wird. Wann immer ein Benutzer im Internet etwas macht (z.B.Chatten, eine E-Mail schreiben, eine Website besuchen), wird die IP-Adresse des jeweiligen Rechners von den Webservern im Internet in einem Logfile gespeichert bzw. zusätzlich auch noch im „Header“ der E-Mail verewigt.

Man hinterlässt also Spuren, wenn man sich im Internet bewegt!

  • Diese Spuren sind nicht immer sofort einer bestimmten Person zuzuordnen, sie können aber – wenn z.B. die Polizei eine Anzeige erhält – miteinander verknüpft werden und führen dann zur Identität des/der entsprechenden User/in. Das läuft wie bei einem Puzzle.
  • Mit VPN-Services versucht man genau das zu verhindern!

Privatsphäre & Anonymität am PC

Aber “Anonymität soll niemals dazu benutzt werden, verbotenes zu tun. Wie im realen leben, ist Diebstahl,  Betrug usw. einfach nicht “gesellschaftsfähig” daher auch per diversen Gesetzen verboten. Das sollte man auch immer im Internet berücksichtigen und sich demensprechend verhalten. Denn:

Anonymität im Internet ist KEIN “Freifahrtsschein” für Verbechen!

Offline Sicherheit ist auch wichtig!

Auch andere Benutzer/innen desselben Computers können sich manchmal ansehen, welche Websites ihre Vorgänger/innen besucht oder welche Programme sie aufgerufen haben.

  • Mit etwas technischem Sachverstand lässt sich sehr viel über andere herausfinden.
  • Natürlich gibt es Tools, um sich gegen diese Art von Schnüffelei zu wehren. Diese Tools sind aber oft kompliziert und leisten auch keine 100%ige Sicherheit.
  • Wenn jemandem genügend Daten (Logfiles, Nicknames, Passwörter etc.) zur Verfügung stehen, kann er/sie meist auch den schlauesten Internet-User/innen das Handwerk legen.
  • Denn irgendwann macht jede/r einen Fehler.

Viele Fragen wurden bisher an mich gestellt:

Meine Erfahrungen mit VPN-Anbietern

Meine Erfahrungen und die Testreihen sollen Dir helfen, den richtigen VPN-Service zu wählen der deine Bedürfnisse abdeckt. Ich habe mittlerweile mehr als 100 Anbieter überprüft, und habe deshalb eine ziemlich gute Vorstellung davon, was die Unterschiede der einzelnen Provider sind.

In den kommenden Tagen veröffentliche ich auf dieser Seite noch viel mehr Produkttests und auch Erfahrungsberichte. Aber alle Berichte können von Dir selbst auch bewertet werden. Du kannst dazu einfach direkt untern den Testseiten deine Erfahrungen per Kommentar mitteilen und auch nach den vorgegebene Kriterien das betreffende Produkt selbst bewerten. Du hilfst dabei mit, dass auch andere einen guten Überblick erhalten.

Falls Du noch weitere Fragen hast, stehe ich selbst auch gerne dafür zur Verfügung, kommentiere einfach, ich lese diese regelmässig und antworte auch stets umgehend!

Markus
Inhaber der Webseite vpntester.de




Fragen & Hilfe - Kontakt