IPVanish VPN Test: Top für Streaming

Hinterlasse eine Bewertung

IPVanish

4.13 USD
7.4

Geschwindigkeit

8.8/10

Privatsphäre

8.1/10

Ausstattung

8.2/10

Kundenservice

6.8/10

Preis

5.1/10

Vorteile

  • Eignet sich sehr gut für Filesharing & Streaming (US-Fokus!)
  • Sehr gute Geschwindigkeiten
  • Schutz vor Abmahnungen
  • Eigene FireTV App verfügbar - einfach & unkompliziert
  • Schnellere Downloads durch Proxy Service

Negativ

  • Nicht in deutscher Sprache verfügbar
  • Wurde von J2Global gekauft - Risiko, dass keine Investitionen in Funktionen mehr erfolgen
  • Unpersönlicher Kundenservice
Verbindungen pro Konto10
Tarif (1 Monat) 10 USD
Tarif (12 Monate) 77.99 USD (pro Monat 6.5 USD)
Tarif (24 Monate) 99 USD (pro Monat 4.13 USD)
Testmöglichkeiten Geld-Zurück-Garantie

Die verschiedenen VPN Provider haben sich meist ein besonderes Highlight an die Fahnen geheftet. So auch IPVanish VPN. Der amerikanische Anbieter hat sich als Spezialist für Streaming & Filesharing einen Namen gemacht. Wir haben in unserem IPVanish VPN Test geprüft, was das Service wirklich kann und natürlich auch, wie es mit der Privatsphäre der User aussieht.

IPVanish hat sich, wie bereits erwähnt, auf TV- und Videostreaming spezialisiert. Allerdings ist der Anbieter entsprechend seinem Standort in den USA vor allem auf die Zielgruppe amerikanischer User ausgerichtet. Sprich, du kannst dir problemlos die US-Versionen von Netflix & Co ansehen, bei deutschen Portalen wirst du aber leider (wie so oft) blockiert werden. Sky, Amazon Video und Netflix Deutschland funktionieren nicht. Und auch sonst ist die Nutzung des VPNs zwar praktisch für die USA, aber nicht so ideal für den deutschen Sprachraum.

Streaming & Filesharing mit IPVanish VPN ohne Gefahr von Abmahnungen

Beim Thema Streaming und auch Filesharing spielt das Risiko von Abmahnungen immer eine große Rolle. Ein VPN muss für gefahrenloses Streaming und auch Filesharing bzw. Downloads entsprechende Vorkehrungen treffen. Hier sammelt IPVanish VPN Pluspunkte. Denn Abmahnungen zählen zum Zivilrecht und genau da ist der Sitz in den USA praktisch. Denn hier beißen deutsche Behörden bei Datenauskünften auf Granit, die USA geben keine Daten von Bürgern heraus. Du musst dir also um derartige (oft ungerechtfertigte, aber meist teure) Schreiben keine Sorgen machen. Generell sind sowohl Streaming als auch Filesharing auf allen verfügbaren IPVanish Servern erlaubt./>

Geschwindigkeit im Test

Eine wesentliche Rolle für effizientes Streaming spielt die Geschwindigkeit der VPN Server. Auch hier wird IPVanish VPN seiner Rolle als Streaming Spezialist gerecht, wie unsere Tests gezeigt haben: Wir gingen dabei aufs Ganze und streamten stundenlang mit verschiedenen Servern von IPVanish VPN. Aber auch diese Extrembelastung führte zu keinerlei Unterbrechungen und wir erhielten wirklich eine super Geschwindigkeit. IPVanish hat außerdem mehr als 1.000 Server weltweit im Angebot, damit wird sichergestellt, dass du bei Überlastungen einfach einen weniger beanspruchten Server wählen kannst. Ganz nach dem Motto: Volle Bandbreite für alle! Das Filesharing klappte ebenfalls ganz ausgezeichnet. Zudem bietet IPVanish Proxy-Services für schnelleres Downloaden./>

Schutz & Anonymität mit IPVanish VPN

Wenn du auf der Suche nach absoluter Anonymität bist, sollte dich bereits der Standort von IPVanish etwas skeptisch machen. Denn der Anbieter versichert zwar, dass er keine Logfiles speichert, aber die USA sind immer noch die Heimat von NSA & Co. Und dass diese ausländischen Nutzern eher nicht besonders gut gesinnt sind, ist auch kein Geheimnis. Allerdings schaffen die wenigsten VPN Provider es, ihren Usern die wirklich unumstößliche Anonymität zu garantieren. Wenn man nicht ganz so hohe Ansprüche hat, ist IPVanish durchaus ok in Sachen Privatsphäre. Der Anbieter verwendet OpenVPN, L2TP und PPTP, welche alle eine gute Sicherheit bieten (allen voran OpenVPN). Die Funktionen von IPVanish schützen jedenfalls vor dem Ausspionieren durch die Betreiber öffentlicher WLANs.

Privatsphäre ist nicht gleich Privatsphäre

Generell muss dir klar sein, dass „Privatsphäre“ in den USA ganz anders ausgelegt wird, als bei uns. Wir sind viel kritischer und würden die in den Vereinigten Staaten üblichen Zugriffe auf Userdaten durch Behörden nicht einfach so akzeptieren. Die Amerikaner sehen dies aber als „Sicherheitsgewinn für die Nation“ und nicht als Beeinträchtigung ihrer Privatsphäre. Aber – wie bereits vorher geschildert – sind US-Anbieter ansonsten nicht als negativ zu bewerten, denn sie schützen gesichert vor Abmahnungen und geben Daten auch nicht an Behörden in Deutschland etc. weiter.

IPVanish VPN Applikationen: auch eigene FireTV App verfügbar!

IPVanish bietet Anwendungen für sämtliche Geräte. Du kannst dich sehr schnell verbinden und hast auch Vorteile wie KillSwitch oder automatischen Wechsel der IP-Adresse. Port-Weiterleitungen oder Verbindungs-Kaskaden sind allerdings nicht möglich. Was bei IPVanish besonders hervorsticht ist eine eigene App für FireTV, die du im iOS Store erhältst. Das macht die Nutzung natürlich sehr unkompliziert und einfach.
IPVanish VPN Anwendungen für alle Geräte

Preise

Preislich liegt IPVanish im oberen Segment. Die Preise sind aber in Ordnung, da der Provider keinerlei Limits bei Datentransfer und Geschwindigkeit setzt und eine gute, verlässliche Software anbietet und pro Account fünf Geräte gleichzeitig verbunden werden können. Folgende Tarife sind momentan verfügbar:

  • 1 Monat $10.00
  • 12 Monate $77.99
  • 24 Monate $99.00

IPVanish VPN Test Fazit

IPVanish stammt aus den USA und ist so auch primär für die Zielgruppe amerikanischer Nutzer gedacht. So bietet der Provider ideale Bedingungen für Filesharing und Streaming, deutsche Portale blockieren dich aber leider damit. Die Geschwindigkeit ist sehr gut, die Privatsphäre nicht allumfassend, aber in Ordnung. Mit IPVanish VPN ist man zumindest vor Abmahnungen zu 100 % geschützt – und das ist ja auch schon viel wert. Da IPVanish 2018 von J2Global übernommen wurde, ist zu befürchten, dass nicht mehr viel in weiter Funktionen investiert wird, sondern lediglich das Service aufrechterhalten wird. Aber wir lassen uns gerne von etwas anderem überzeugen!

Erstellt am:09/23/2019

Schreibe einen Kommentar