Verschlüsselung einfach erklärt

Wir haben unsere Daten quasi überall: am Laptop, auf Festplatten, USB-Sticks etc. Umso gefährlicher, wenn diese Gerätschaften verloren gehen – mit den ganzen Daten. Es sei denn, du nutzt Verschlüsselung. Wieso und wie das geht erfährst du im folgenden Artikel.Verschlüsselung funktioniert wie ein Tresor

Laptops, Speicherkarten & Co: praktisch – aber auch ein Risiko

Anstatt Berge von Papier haben viele Menschen heute ihre Infos und Daten ganz praktisch und bequem auf diversen Geräten. Sei es am Laptop, auf Festplatten oder Speicherkarten. So haben wir immer alles dabei und können darauf zugreifen. Sehr komfortabel. Wenn wir aber nun einen Laptop verlieren, ist das zwei Mal so ärgerlich. Einerseits kostet ein neues Gerät viel Geld. Und andererseits gehen Daten verloren.

Verlorene Daten können leicht in die falschen Hände geraten

Verlorene Daten sind das größere Problem. Denn der Laptop lässt sich ersetzen. Die Daten manches Mal nicht. Und außerdem könnten unbefugte Dritte an sensible und persönliche Daten heran, die nur dich oder deine Freunde, Familie, Kollegen etc. etwas angehen. Wer will schon, dass Geheimnisse – seien sie privater oder beruflicher Natur – in die falschen Hände geraten?

Verschlüsselung schützt deine Daten

Das ist aber nicht zwangsweise so. Die Lösung für dieses Problem lautet Verschlüsselung. Mit einem Verschlüsselungsprogramm wie NordLocker kannst du deine Daten entweder in Form von „Lockern“ bzw. Containern einzeln verschlüsseln oder du machst das gleich überhaupt für dein ganzes Gerät. Damit verwandelst du den Locker oder die Festplatte in einen Safe, zu dem nur du Zugang hast. Mit dem richtigen Passwort versteht sich.

Daten drei mal sichern

Ein gutes altes Sprichwort aus der IT-Szene besagt: Daten existieren erst, wenn sie an mindestens drei verschiedenen Orten gespeichert sind. Gemäß diesem Motto sollten wichtige Daten, Fotos etc. immer mehrfach gespeichert werden (auch physisch außerhalb des eigenen Zuhauses!). Kopiere deine Locker einfach auf verschiedene Geräte, zum Sicherheitskopien anzulegen. So kannst du dir immer sicher sein, dass deine Daten geschützt sind – selbst wenn dein Laptop gestohlen wird, deine Wohnung abbrennt etc.Verschlüsselung mit NordLocker

NordLocker: So verschlüsselst du deine Daten

Soviel zur Theorie. In der Praxis geht das Ganze aber ebenfalls recht einfach – hier findest du unseren Testbericht zu NordLocker, dem Verschlüsselungs-Tool vom beliebten VPN-Service NordVPN. Holen kannst du dir NordLocker hier.


Erstellt am:04/24/2020

Schreibe einen Kommentar