CyberGhost VPN hält eingehenden Tests nicht stand

CyberGhost

2.45
4.9

Geschwindigkeit

5.9/10

Privatsphäre

2.9/10

Ausstattung

5.8/10

Kundenservice

6.5/10

Preis

3.5/10

Vorteile

  • Anleitungen, Webseite etc. in Deutsch verfügbar
  • Einfache Installation

Negativ

  • Schlechtes Preis-Leistungsverhältnis
  • Log-Files von Nutzungsverhalten werden erstellt!
  • Gefahr von Abmahnungen groß
  • Daten werden an Behörden weitergegeben
  • Funktionen mangelhaft

„Wir schützen dich“. So das Werbeversprechen von CyberGhost VPN, das uns wirklich aufdringlich vielerorts bombardiert. Mit der Umsetzung dieses Versprechens sieht es aber leider nicht soooo rosig aus. Und auch sonst kann der VPN Dienst aus Israel nicht ganz überzeugen. Schau dir unseren CyberGhost Testbericht an und sieh selbst!

Gegründet wurde CyberGhost VPN in Rumänien. Mittlerweile hat jedoch der israelische Finanzinvestor KAPE Technologies den Dienst (genauso wie ZenMate) übernommen und konzentriert sich stark auf internationale Nutzer. Generell will CyberGhost Kunden – und damit Umsatz – gewinnen. Dabei bleiben aber leider Privatsphäre und Anonymität der User auf der Strecke. CyberGhost bietet lediglich Standard Sicherheit. Aber nicht mehr.

CyberGhost sammelt deine Daten!

Tolle CyberGhost Versprechen
Leider entspricht das umtriebige CyberGhost Marketing nicht der Realität!

Wenn CyberGhost VPN in der Werbung verspricht, dass er dich schützt, sprechen die Datenschutzbestimmungen eine ganz andere Sprache. Denn der Dienst sammelt jede Menge deiner Daten für diverse Zwecke – von Forschung über Kundenanalysen bis hin zur Durchsetzung der Nutzungsbedingungen. Und was in denen u. a. steht ist richtig krass:

Logfiles & Gefahr von Abmahnungen: CyberGhost gibt Daten an Behörden weiter!

“Bei Rechtsverstößen durch Benutzer ist CyberGhost im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben verpflichtet, mit autorisierten öffentlichen und privaten Straf- und Rechtsverfolgungsbehörden und -einrichtungen zusammenzuarbeiten.” (Auszug aus den CyberGhost Nutzungsbedingungen)

Das heißt, du bist absolut nicht anonym! CyberGhost VPN schützt dich nicht vor der Ausforschung durch Behörden! Was das bedeutet? CyberGhost Nutzer haben ein erhöhtes Risiko, dass ihnen Abmahnungen ins Haus flattern. Denn deine Daten werden weitergegeben! Außerdem führt CyberGhost VPN Logfiles, auch über deine Aktivitäten und über deine Anmeldedaten werden sowieso erfasst. Viele VPNs verzichten ganz bewusst auf eine solche Überwachung und das ist im Sinne von Anonymität nur richtig so.

Standort Israel – NSA Überwachungspartner

Wir wollen euch nicht mit AGBs etc. langweilen. Aber diese Beispiele zeigen wirklich eindrucksvoll, wie CyberGhost VPN mit deinen Daten und deiner Privatsphäre umgeht! Für einen VPN Service ist das wirklich kein Renomée! Und auch der Standort Israel hat einen bitteren Nachgeschmack: Denken wir mal kurz zurück an Edward Snowdens Enthüllungen. Dabei kam unter anderem zutage, dass Israel bei der Internet-Überwachung gemeinsame Sache mit der NSA macht.

Test: Unsere CyberGhost VPN Erfahrungen

Soviel mal zu den wesentlichen Themen Anonymität und Privatsphäre bei CyberGhost. Wir haben uns aber natürlich auch die Performance des Dienstes genauer angeschaut. Auf den ersten Blick gestaltet sich das Ganze schön bunt und mit vielen Details, gibt aber trotzdem einen guten Überblick. Optisch ansprechend, das müssen wir zugeben.
Optik alleine macht aber kein gutes VPN. Kommen wir zu den Funktionen. Große Auswahl bei den Standorten hast du nicht. Denn CyberGhost VPN hat nur wenige Länder mit eigenen Servern im Programm. Gesamt sind es 30 VPN-Standorte. Darüber hinaus bekommst du als User folgende Funktionen: Entfernung von Malware und Viren; Datenkompression als Geschwindigkeitsturbo für dein Internet; Blockierung von Onlinetrackern; Werbeblocker und Anonymisierung deines Browsers und Cookies.

Funktionen bringen kaum etwas

Was sich erstmal gut anhört, kann auf den zweiten Blick gar nicht viel. Wieder einmal hat CyberGhost bei seinen Werbeversprechen den Mund zu voll genommen. Werbeblocker, Virenschutz & Co haben bei unseren Tests ganz schlechte Ergebnisse erzielt. So wurden Tracking-Codes nicht ordnungsgemäß gefiltert weil eine viel zu geringe Erkennungsquote und auch der Virenschutz ist kaum brauchbar. Ein ebenso ernüchterndes Erlebnis ist die Geschwindigkeit: Alles ok, wenn CyberGhost VPN bis 25Mbit/s verwendest. Bei mehr musst du mit gravierenden Abweichungen rechnen.
CyberGhost VPN ist für MacOS und Windows verfügbar, ebenso für iOS und Android. Du kannst mit einem Nutzer-Account bis zu 5 Geräte zur selben Zeit mit dem VPN verbinden. Auf Heimroutern wie Asus liefert CyberGhost VPN allerdings eine schlechte Performance ab.

CyberGhost VPN Kosten – es geht besser & günstiger!

Wenn du jetzt denkst, dass CyberGhost VPN mit all diesen Makeln günstig ist, hast du dich geirrt. Der Service verlangt meist langfristige Vorauszahlungen und limitiert die Geräteverwendung.

CyberGhost VPN Preisübersicht

Außerdem bietet er, wie beschrieben, weder gute Funktionen noch schützt er dich und deine Privatsphäre. Im Gegenteil agiert CyberGhost VPN behördenfreundlich und gibt Userdaten weiter. Streaming oder Filesharing solltest du damit also keinesfalls betreiben! Überhaupt, unsere Conclusio: Such dir lieber einen anderen, günstigeren, stärkeren und effizienteren VPN Anbieter – der Anonymität auch wirklich lebt! Als Alternative können wir dir beispielweis den Newcomer 2019 Surfshark ans Herz legen!

CyberGhost VPN Alternative: Surfshark VPN



Fragen & Hilfe - Kontakt

Schreibe einen Kommentar