CyberGhost VPN »Test, Erfahrung und Alternativen

Hinterlasse eine Bewertung

Cyber Ghost VPN

2.75 EUR
6.6

Geschwindigkeit

6.5/10

Privatsphäre

4.4/10

Ausstattung

6.5/10

Kundenservice

6.5/10

Preis

9.0/10

Vorteile

  • Komplett in Deutsch
  • Einfache Anwendung
  • Interessante Zusatzfunktionen

Negativ

  • Geschwindigkeit durch Einsatz von Proxy eher verringert
  • Datenweitergabe an private Unternehmen und Behörden laut AGBs
  • Trügerische Anonymität, hier wird eindeutig übertrieben in der Werbung

VPNTester_Checkliste

Ist CyberGhost VPN sicher?

CyberGhost VPN ist ein sehr populärer VPN-Anbieter im deutschen Sprachraum. Der Betreiber ist in Rumänien beheimatet und führt die Verrechnung über ein deutsches Unternehmen (Cleverbridge) durch. Werbekooperationen mit heise.de und auch chip.de machten neben einer durchgeführten Crowdfundingaktion das Unternehmen bekannt. CyberGhost bietet sogar einen komplett und dauerhaft kostenlosen VPN-Tarif, welcher sich auf etwas langsamere und eingeschränkte Serverauswahl beschränkt, aber ansonsten unlimitiert verfügbar ist. CyberGhost setzt in seinem Netzwerk auf eine Kombination aus VPN-Verschlüsselung und auch die Verwendung von Proxy-Server. Dadurch kann der Anbieter neben dem Zugang und Identität über Standorte in 30 Ländern auch Zusatzfunktionen bieten wie: Werbeblocker, Trackingblocker, Phishingschutz, Virenschutz usw.. Da über den Proxy-Dienst die Paketinhalte der Benutzer erkannt und manipuliert werden. Das hat einige Vorteile aber auch Nachteile wie ich im folgenden Testbericht beschreiben werde. Meine ersten Erfahrungen machte ich mit dem Anbieter 2014, allerdings hat sich seit damals einiges auch technisch verändert.

Update: CyberGhost VPN stellt den Betrieb des kostenlosen VPN-Services, per Dezember 2018 endgültig ein.

Installation von CyberGost VPN und Softwareauswahl.

Die Installation ist vom Ablauf etwas anders als bei anderen Anbietern/Services, denn man legt zuerst ein Gerät auf der Webseite an, dabei wählt man um welches Gerät es sich handelt. Danach installiert man die Software. Ein nicht angelegtes Gerät wird nicht erkannt. Dies ist einerseits komfortabel hat aber auch gewissen Tücken, da man neue Geräte immer zuerst auf der Webseite des Betreibers anlegen muss. Man kann also maximal 5 Geräte anlegen, wenn man ein zusätzliches hinzufügen will, dann muss man zuvor ein bisheriges löschen.

CyberGhost VPN Awendung
CyberGhost VPN Anwendung

CyberGhost VPN Apps und VPN-Zugangssoftware

Die eigenen Apps und Software für Computer sehen sehr ähnlich aus und bieten eine graphisch sehr gut durchdachte Darstellung der Funktionen an. Es wird stets eine Landkarte mit dem aktuellen oder dem gewählten Standort eingeblendet. Bei einer Verbindungserstellung wird sogar durch eine Animation der eigene Standort verändert. Dies hilft auch unbedarften Benutzern sehr einfach zu erkennen, über welchen Standort er sich gerade verbunden hat und welche IP-Adresse er gerade verwendet. Zusätzlich können Zusatzfunktionen die über die Proxyfunktionalität erstellt werden ein- und ausgeschalten werden. Die detailreiche grafische Darstellung hat aber auch den Nachteil, das die Apps speziell auf langsameren Geräten nur ruckelnd oder teilweise gar nicht reagieren können.

Geschwindigkeiten im Netzwerk von CyberGhost

In meinen Tests habe ich herausgefunden, das CyberGhost für den kostenlosen Tarif andere Server einsetzt als für die Cyber Ghost Premiumtarife, die kostenlos verfügbaren Server sind offensichtlich Banbreitenbegrenzt und sollen zwar eine Verbindung ermöglichen, aber keinen Geschwindigkeitsrausch, dementsprechend pendelten sich die getesteten Bandbreite auch auf +/- 2MBit/sek ein. In den Premiumtarifen kommen vermehrt und auch schnellere Anbindungen zur Anwendung. Allerdings werden diese einfach zu erkennend auch über zusätzliche Proxy-Server geleitet. Dies hat zur Folge, das der Datenverkehr beim Senden als auch Empfangen untersucht wird. Die daraus resultierenden langsameren Pingzeiten sind einfach auszumachen gewesen. Selbst eine “Komprimierung” der Daten die angeboten wird, brachte hier natürlich keine Verbesserung. Dies hilft nur bei längeren und größeren Datenmengen, jedoch nicht bei kleinen Datenpaketen, wie diese durch Onlinespiele oder auch VoIP usw. genutzt werden. In Summe bedeutet die Verwendung aller Funktionen die CyberGhost anbietet eine Reduzierung der Bandbreite um 15-20%. Das ist schon ein recht signifikanter Wert und keinesfalls im TOP-Bereich angesiedelt.

Schutz der Anonymität mit CyberGhost VPN

Einerseits begründet CyberGhost VPN die Auslagerung der Verrechnungstätigkeiten auch in seinen Bedingungen mit dem Schutz der Benutzerdaten:

Persönliche Daten: CyberGhost erhebt und nutzt keine persönliche Daten, wie E-Mail-Adresse, Name, Anschrift und Zahlungsinformationen.

Ich glaube nur nicht so ganz, das dies der Hauptgrund dafür ist, ich denke es sind eher Gründe der Unternehmensbeteiligungen und der Werbepartnerschaft die diesen Schritt zur Verrechnung über das Unternehmen “Cleverbridge” erzwungen haben. In den Regelungen beschreibt CyberGhost VPN den Umgang mit Benutzerdaten wie folgt:

Protokolldaten: CyberGhost führt keine Logs, die Rückschlüsse auf die IP-Adresse, den Zeitpunkt oder den Inhalt des Datenverkehrs zulassen. Ausdrücklich erwähnt sei, dass wir weder die Kommunikations-Inhalte noch Daten über aufgerufene Webseiten noch IP-Adressen protokollieren.

CyberGhost VPN zeichnet ausschließlich zu statistischen Zwecke nicht-persönliche Daten auf (wie zum Beispiel die Auslastung der Server), die zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung für deine Anonymität darstellen können. Sie dienen ausschließlich der Qualitätsverbesserung des Dienstes.

Das ist zwar schön geschrieben, da man aber jedes verwendete Gerät manuell hinzufügen muss, können ja auch andere Daten davon ausgelesen werden und die IP-Adresse ist demnach nur ein Merkmal wie man den Benutzer eindeutig identifizieren kann. Denn in den AGB wird auch von der “Verantwortung der Benutzer geschrieben:

Du bist an diese Nutzungs-Vereinbarung, die Gesetze und sonstigen Vorschriften gebunden und für ihre Einhaltung selbstverantwortlich. CyberGhost übernimmt keine Verantwortung für deine Aktivitäten. CyberGhost kooperiert bei Rechtsverstößen durch Benutzer im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und nach eigenem Ermessen mit den öffentlichen und privaten Straf- und Rechtsverfolgungsbehörden und -einrichtungen.

CyberGhost behält sich das Recht vor, bei Rechtsverstößen den Zugriff auf CyberGhost VPN einzuschränken oder vollständig bzw. teilweise auszusetzen sowie die Einleitung rechtlicher Schritte vorzunehmen.

Nun ja betrachten wir  das Thema Anonymität & Privatsphäre durch CyberGhost VPN auch einmal technisch:

CyberGhost VPN nutzt gemietete DedicatedServer an verschiedenen Standorten, das ist auch der übliche Weg und Vorgang, wie eine VPN-Anbieter sein Netzwerk erweitert. Dort werden auch Proxy-Server verwendet um den Datenverkehr der Benutzer zu inspizieren. Dabei ist mir aufgefallen, das einige der Standorte Google DNS Dienste als Backup verwenden. Dies bedeutet, das falls ein DNS Server von CyberGhost nicht rechtzeitig erreichbar ist, dann wird auf die GoogleDNS Server: 8.8.8.8 oder 8.8.4.4 vermittelt. Das ist nicht sehr anonym, denn dadurch können auch Benutzeraktivitäten durch “vertrauenswürdige?” Dritte aufgezeichnet werden. Das ist ein dickes MINUS auf der Anonymitätsskala!

Zusätzlich werden ja alle Daten die vom Benutzer gesendet oder empfangen werden, sogar die durch SSL Verbindungen übertragen werden, aufgebrochen und untersucht. Dadurch ist es erst möglich auch aus den Daten “Trackingcodes” zu entfernen usw. Da kann und wird üblicherweise auch in den Logfiles der Proxyserver eine Menge an persönlichen und auswertbaren Daten gespeichert!

Interessant dazu ist auch der Transparentbericht den CyberGhost VPN herausgegeben hat.

Ich würde daher sagen, das CyberGhost eine guten Schutz gegen bewusste Hacker oder auch Sniffer im Netzwerk oder beim Internetprovider bietet, von einer Anonymität gegenüber CyberGhost oder Behörden oder sogar so manchem Unternehmen kann aber keine Rede sein. Da übertreibt CyberGhost offensichtlich bei den eigenen Angaben!

Kundenservice von CyberGhost

Der Anbieter bietet sämtliche Dokumente und Software als auch den Kundenservice komplett in Deutsch an, dies hat einige Vorteile, da dies für die meisten Benutzer einfacher und verständlicher ist. Daher ist ein Kontakt mit dem Kundenservice eigentlich nicht notwendig. CyberGhost redet auch von einem 365Tage Kundenservice, allerdings wurde in meinem Test halt manche Anfrage erst 2 Tage später beantwortet. Das sollte nicht passieren, aber gut wir sind alle Menschen (Die meisten von uns). Generell gibt es aber ein dickes PLUS für die einfache Handhabung auch für Laien.

Meine Zusammenfassung zu CyberGhost VPN

Der VPN Tester bewertet.Ich finde CyberGhost im Grunde genommen nicht schlecht, es schützt zuverlässig vor vielen Gefahren die es für Normalnutzer im Internet gibt und schafft auch zuverlässige Verbindungen und Identitäten in vielen Ländern. Es ist einfach in der Anwendung und macht braucht sich nur wenig Gedanken zu machen, bei dem günstigen Preis ohnehin nicht. Allerdings glaube ich nicht daran, das es auch gegen so manche Kooperation mit Behörden oder Geheimdiensten schützt, da dies aber nicht jedermann wichtig erscheint, kann ich dies unter diesem Vorbehalt empfehlen!


Erstellt am:02/23/2016

10 Gedanken zu “CyberGhost VPN »Test, Erfahrung und Alternativen”

Schreibe einen Kommentar