WhatsApp Sicherheitslücke riskant für deine Daten: Jetzt updaten!

Und wieder eine potenzielle Gefahr für deine Daten bei WhatsApp: Wie Facebook vermeldet, handelt es sich um „hochriskante” WhatsApp Sicherheitslücke, die Angreifern Zugriff auf die Desktop-Daten des Users ermöglichen könnte. Die guten Nachrichten: Ein Update ist bereits verfügbar.

WhatsApp hatte in letzter Zeit einige Sicherheitsthemen zu vermelden. Über derartige News freut man sich zwar nicht direkt, aber entdeckte Fehler in der Software können behoben werden – und sind somit ein Risiko weniger für dich und deine Daten.

Manipulierter Link ermöglicht Zugriff auf Daten am Desktop-Gerät

Entdeckt wurde die WhatsApp Sicherheitslücke vom Sicherheitsexperten GWhatsApp Sicherheitslücke entdecktal Weizman, der in seinem Blog technische Details preisgibt. Kurz gesagt geht es bei der WhatsApp Sicherheitslücke um eine Cross-Site-Scripting Attacke. Der Angriff funktioniert allerdings „nur“ über den WhatsApp Desktop Client, bei bestehender Verbindung zur iPhone App. Die Angreifer versenden bei diesem Angriff ein manipuliertes E-Mail, das einen böswilligen Link enthält. Dieser Link ist in einem Banner der Nachricht enthalten. Sobald er angeklickt wird, haben die Kriminellen von außen Zugriff auf den Desktop-Rechner der User und seine Daten. Allerdings besteht keine Möglichkeit, das Smartphone auszulesen.

Was solltest du jetzt tun? Updaten!

Damit du und deine Daten nicht Opfer dieser gefährlichen Attacke werden, solltest du sofort ein Update durchführen. Denn nicht nur die Smartphone-Apps von WhatsApp müssen regelmäßig aktualisiert werden, dies ist auch für die Desktop-Version absolut notwendig! Am iPhone gibt es die WhatsApp Sicherheitslücke ab Version 2.20.10. nicht mehr, bei der Desktop-App ab Version 0.3.9309. Beide Versionen sind bereits seit Wochen verfügbar. Wenn du also sowieso automatische Updates machst, hat sich die Gefahr für dich erledigt.

12.500 Dollar für Entdecker der WhatsApp Sicherheitslücke

Und noch etwas Erfreuliches zum Schluss: Gal Weizmann hat viel Arbeit und Wissen in die Entdeckung der WhatsApp Sicherheitslücke investiert, wie er selbst in seinem Blog schreibt. Diese Mühen hat Facebook mit 12.500 Dollar belohnt. Immerhin leben damit Millionen von WhatsApp-Nutzern wieder um einiges sicherer! Wenn du dich mit WhatsApp aber unsicher fühlst- es handelt sich immerhin um ein Facebook-Produkt – es gibt auch alternative Messenger!


Erstellt am:02/09/2020

Schreibe einen Kommentar