Was Perfect-Privacy VPN von anderen Anbietern unterscheidet!

Perfect-Privacy VPN Unterschiede zu anderen VPN Anbietern

Die folgende Auflistung an 17 verschiedenen Merkmalen unterscheidet den VPN Anbieter Perfect-Privacy von den meisten anderen VPNs. Kein anderer VPN bietet all diese Funktionen und Eigenschaften, wenn man einen VPN findet der einige der Merkmale selbst anbietet, dann sind dies auch nur Ausnahmen.

Perfect-Privacy Box
Perfect-Privacy Box

Merkmale von Perfect-Privacy VPN:

  1. Keine Festplattennutzung in den VPN-Servern (Keine Daten bei behördlicher Beschlagnahmung der Hardware)
  2. Keine Logfiles oder Protokolle über Nutzer oder Aktivitäten
  3. Keine Limitierung auf Nutzung oder Anzahl an Geräten/Verbindungen pro Benutzer
  4. Verrechnung (Schweiz) und technische Bereitstellung (Panama) des Services sind in getrennten Firmen und Staaten (Schutz vor behördlichen Druck)
  5. Manuell wählbare und auch dynamische VPN-Kaskaden
  6. Alle VPN-Standorte sind untereinander und verschlüsselt miteinander verbunden. Daten einzelner Nutzer dabei nicht mehr filterbar.
  7. Eigene dedizierte und leistungsfähige Hardware mit transparenten freien Leistungsressourcen
  8. Keine Apps / Software von Drittanbietern (Also ausschließlich eigene Entwicklungen)
  9. Filterung und Verhinderung von “Tracking” nicht durch durch Webseiten, in verschiedenen Ebenen (TrackStop)
  10. Obfusication (Verschleierung) der Datenpakete zum Schutz vor Erkennung durch die Internetzugangsanbieter
  11. Anpassung von Ports und Übertragungstechniken um auch in stark restriktiven Netzwerken, stabile Verbindungen zu ermöglichen
  12. Immer gleichbleibende IP-Adressen oder auch geteilte wechselnde IP-Adressen sind möglich
  13. Verwendung von IPv6 wird nativ (ein und ausgehend) auf allen Servern unterstützt.
  14. Verschiedene Arten von Portweiterleitungen sind konfigurierbar
  15. Direkter Zugang zum Onion Netzwerk ist möglich (VPN zu TOR)
  16. Größte Auswahl an Protokollen: PPTP, IPsec, IEKv2, SSL, SSH, SSH2, und HTTP- und SOCKS5-Proxies sind verfügbar
  17. Größte Auswahl an Übertragungsmethoden:
    1. OpenVPN über ➡︎ UDP (Layer 3) und ➡︎ TCP (Layer 2), sowie
    2. ➡︎ Stealth VPN SSH: OpenVPN-Profile für die Nutzung innerhalb eines SSH-Tunnels (zusätzliche Software)
    3. ➡︎ Stealth VPN Obfsproxy: OpenVPN-Profile für die Nutzung innerhalb eines obfsproxy-Tunnels (zusätzliche Software)
    4. ➡︎ Stealth VPN SOCKS: OpenVPN-Profile, die die Verbindung über einen SOCKS-Proxy herstellen
    5. ➡︎ Stealth VPN stunnel: OpenVPN-Profile für die Nutzung innerhalb eines stunnel-Tunnels (zusätzliche Software)

 

Mehr Details findest Du auch im Testbericht zu Perfect-Privacy

Das sind nur die ersichtlichen technischen Unterschiede zu allen anderen VPN Anbieter auf dem Markt.
Diese 17 Punkte machen den Service in seiner Gesamtheit einmalig. Ich kenne keinen anderen VPN-Anbieter welcher auch nur mehr als 3 dieser Punkte selbst anbieten würde.

Während bei den meisten die eigene Darstellungen nichts anderes als “Etikettenschwindel” darstellen, sind die technischen Eigenschaften von Perfect-Privacy transparent auch nachvollziehbar.


Erstellt am:06/23/2020

Schreibe einen Kommentar