Geschwindigkeitsproblem mit Perfect-Privacy VPN & Kaspersky – die Lösung!

Viele Perfect-Privacy VPN Nutzer klagen über ein Problem das scheinbar unerklärlich ist. Die Geschwindigkeit wird plötzlich mit der Verwendung des PP-Managers unerklärlich langsam. Dabei ist es nicht einfach auf eines der naheliegendsten Dinge zu kommen. Allerdings wissen viele nicht, wie Firewalls auf Windows PCs funktionieren. Ich versuche mich in einer kurzen Erklärung hier und beschreibe wie Ihr das Problem, welches ursächlich eigentlich mit der Kaspersky Firewallfunktion zu tun hat lösen könnt.

Also Windows hat eine eingebaute Firewall, die „Standard Windows Firewall“ zu finden ist dies in der Systemsteuerung oder man tippt einfach „Firewall“ irgendwo ein. Im Falle wenn Du auch eine Kaspersky Internetsecurity Lösung installiert hast, passiert nun aber folgendes:

  1. Kaspersky Firewall setzt ein paar Regeln in der „Standard Windows Firewall“ und aktiviert ein Feld in der Konfiguration, welches diese Firewall zukünftig als „deaktiviert“ anzeigen wird. Das ist sie aber keinesfalls!
  2. Es lassen sich nun zwar keine neuen Regeln in der „Standard Firewall“ mehr vornehmen, aber die bisherigen Regeln bleiben bestehen.
  3. Die Kaspersky Firewall basiert auf einem mehrgliedrigen Regelwerk, das bedeutet, es werden nicht einfach Blockregeln ausgeführt sondern zusätzlich auch noch bei „erkannter Bedrohung“ die Datenpakete einzeln analysiert. Das klingt toll ist es in der Praxis im Zusammenspiel aber mit anderen Firewalls keineswegs. Dazu aber später.
  4. Der Perfect-Privacy VPN – Manager „VPN-Client“ hat die Möglichkeit unter den Einstellungen „Firewall & DNS Schutz“ zu aktivieren. De fakto setzt der PP-Manager daher bei aktiver Einstellung dieser beiden Schutzmassnahmen „Regeln in der „Standard Firewall“ die ja eigentlich deaktiviert ist. Der PP-Manager tut dies da es der einfachste Weg ist um sicher vor einigen Leaks den PC zu organisieren.
  5. Hast Du nun beide Regelwerke in der Anwendung, also Kaspersky Regeln + die Kaspersky Regeln in der „Standard Firewall“ und die neuen Regeln des PP-Managers in der „Standard Firewall“ so gibt es genau da dann Probleme. Die Folge daraus ist kurz erklärt:
  6. OpenVPN Datenpakete wenn diese abgesendet werden, werden mit jeweils drei kleinen Rückpaketen als bestätigt (erhalten) rückgemeldet. Kaspersky fängt an diese „Rückpakete“ zu analysieren, und dieser Vorgang dauert so lange, weil die Anzahl der Pakete bei steigender Datengeschwindigkeit auch entsprechend anwächst. Vor dem Erhalt einer erfolgreichen Rückmeldung versendet aber OpenVPN keine neuen Datenpakete. Daher bremst sich dabei das System auf sehr niedrige Werte ein. (5-10MB/s, anstelle von 80-100MB/s Möglichkeit)

Ok, ich wollte es einfach beschreiben, aber die wirkliche Kurzform ist:

Wenn Du Windows mit einer Kaspersky Firewall-Funktion nutzt, dann hast Du zwei Firewalls aktiv. Das ist nicht gut. Du musst Dich daher entscheiden, da dieses Doppelspiel auch sicherheitsrelevante Nachteile haben kann. 

Ich empfehle an dieser Stelle die Kaspersky Firewall zu deaktivieren und zwar beide Funktionen die damit zusammenhängen.


Anleitung: Probleme mit doppelter Firewall mit Kaspersky und PP-Manager beheben!

  1. Beende das Progamm „Perfect-Privacy VPN Manager“ (PP-Manager)!

  2. Deaktiviere die beiden Firewalleinträge unter den Einstellungen bei dem Programm Kaspersky!

Kaspersky Firewall und Perfect-Privacy VPN Manager

Kaspersky Firewall und Perfect-Privacy VPN Manager

 

Kaspersky Firewall und Perfect-Privacy VPN Manager 2

Kaspersky Firewall und Perfect-Privacy VPN Manager 2

3. Setze die Windows „Standard Firewall“ auf „Standard“ zurück. (WICHTIG!)

> Sytemeinstellungen
> Windows Firewall
> Standard wiederherstellen
> Standard wiederherstellen BESTÄTIGEN

4. Starte den PP-Manager und konfiguriere die beiden Firewall & DNS Regeln

PP Manager mit Firewall & DNS Regeln

PP Manager mit Firewall & DNS Regeln

 

Nun wirst Du wenn Du die Geschwindigkeit der Verbindungen mit Perfect-Privacy VPN misst bereits einen deutlichen Unterschied feststellen. Dabei und das muss ich auch noch extra betonen: Hast Du keinerlei Sicherheitsnachteile zu befürchten! Die „Standard Windows Firewall“ und insbesondere mit der Konfiguration durch den PP-Manager ist absolut sicher, auch wenn diese wesentlich unspektakulärer im Hintergrund arbeitet!

Zusammenfassung
Das "Kaspersky" & "Perfect-Privacy VPN" Firewall Problem mit Windows!
Titel
Das "Kaspersky" & "Perfect-Privacy VPN" Firewall Problem mit Windows!
Beschreibung
Warum Perfect-Privacy VPN mit der Firewall von Windows besser bedient ist als mit der Kaspersky eigenen Lösung. Und wie man das wieder beheben kann ohne Sorgen haben zu müssen!
Author
Name des Authors
vavt.de
Logo des Authors

Bis jetzt wurde dieser Beitrag nicht kommentiert

Hinterlasse einen Kommentar oder eine eigene Bewertung


Name (required)

Email (required)

Website